• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

|NEWS| Spieltag 2 Landesliga Nord 2017

TFC Nürnberg 1 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1

TFC Nürnberg 1 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1 (oder die 4 Musketiere)
Heyho – 2. Spieltag in der Landesliga Nord für den 1. KSC Kulmbach e.V. in Nürnberg gegen TFC Nürnberg 1. Und erneut mein Dank an die neue Spielordnung, denn wir waren wieder nur 4 Leute!

Doch die Stimmung war super. Wir waren voll gut gelaunt und nach dem ersten Bierchen bei ARAL fuhren wir hochmotiviert in die Höhle des Löwen – wir freuten uns einfach auf das Spiel.

(Ich kam mir vor wie die „4 Musketiere“ -  in diesem Sinne auch mein Bericht.)

Nach einer lustigen Fahrt mit D`ARTAGNANS weißer Kutsche und seinen 136 Pferdchen kamen wir gut gelaunt im SCHLOSS des KARDINALS RICHELIEUS an, egal was die Begegnung heute bringt – wir wollten Spass haben und die Degen wetzen.

Und so starteten wir in die erste Runde mit den Paarungen D`ARTAGNAN/ARAMIS und ATHOS/PORTHOS. Und die Musketiere legten vor. Nach einer klaren 1:0 Führung verlor D`ARGTAGNAN das Vertrauen in seinen Degen, ging PASSE und RICHELIEU konterte. Doch ARAMIS vollzog eine geschickte REPOSTE, was für Kulmbach die Führung in den Doppeln brachte. D`ARGTAGNAN hielt seinen Kasten sauber und ARAMIS vollstreckte zum 2:1. Auch bei ATHOS/PORTHOS lief es rund – die beiden gewannen locker mit 2:0  und Kulmbach ging mit 6:0 in Führung. Doch in den Einzeln gabs wieder mal auf die Nüsse – nur ARAMIS landete  nach 3 Gläsern MET den ersten Sieg – somit Endstand nach dem ersten Viertel – 8:6 für die MUSKETIERE.
"Lag es am Teamgeist, der unter den MUSKETIEREN herrschte?"

Im zweiten Viertel sollte sich die Dominanz in den Doppeln weiter durchsetzen. D`ARTAGNAN, dessen Degen im ersten Satz versagte, wurde von ARAMIS psychologisch wieder aufgebaut, fand sein Selbstvertrauen zurück und mit FILO und FLÊCHE wurde pariert und vollstreckt.. Auch PORTHOS lies keinen Zweifel, dass ihm der Ullrich liegt und ATHOS, der mit seiner stoischen Ruhe (weiß der Teufel was für ein Kraut in seiner silbernen Havanna steckt) offenbarte unerwartete Stärken in der PARADE. Mit einem erneutem Doppelpack in den Doppeln gingen die MUSKETIERE mit 6:0 in Führung. Doch dann wieder die Einzelschwäche.

|NEWS| Spieltag 2 Verbandsliga Nord 2017

1.KSC Kulmbach e.V. 2 vs. Maintalkicker Mainklein

1.KSC Kulmbach e.V. 2 vs. Maintalkicker Mainklein
Am Freitag den 3.02.2017 startete nun endlich auch für die zweite Riege des 1.KSC Kulmbach e.V. die neue Saison. Zu Gast war an diesem Abend die Mannschaft MK Mainklein.

Da in dieser Saison zum ersten mal das neue Spielsystem getestet wird, waren alle sehr gespannt, wie das ablaufen wird. Jede Mannschaft muss mit mindestens 4 und maximal 8 Spielern antreten. Nach kurzer Bekanntmachung mit dem neuen System und Aufstellung, (welche man ab jetzt bei jedem Block neu machen muss) startete man dann auch endlich in die erste Runde, denn dass ab sofort die Spiele länger dauern würden war abzusehen.

Ab sofort startet man jeden Block mit den Doppeln. Es werden immer 2 Doppel und danach 4 Einzel, je mit dem Modus „ Best of three“ gespielt. Im ersten „Block“ konnten die Bierstädter schon einen großen Vorsprung von 12:2 erzielen. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Man merkte, dass dies das 1. Ligaspiel seit längerem ist, denn Nervosität und Unsicherheit war beiden Mannschaften angehaftet, dennoch hatten alle Spaß und große Motivation.

Gleich darauf, nach neuer Aufstellung, ging es auch schon weiter und auch im 2.Drittel ging es weiter bergauf für die Kulmbacher. Jedes Spiel zog sich, um jeden Ball wurde auch hier gekämpft und bei bzw. nach jedem Tor angefeuert, sodass man den Vorsprung auf 23:3 verbessern konnte.

"Nach so einem Vorsprung diese Begegnung verlieren? Nein, das darf nicht sein."
Die Mainkleiner zogen sich zurück, tüftelten an einer Strategie und dann ging es weiter. Und man kann es nicht glauben, aber die Mainkleiner greiften an. Sie werchten (fränkisch für "arbeiteten") an dem Tisch, eroberten viele Bälle und schossen Tore. Teilweise war auch Glück dabei, dennoch wurden die Kulmbacher nervös und gerieten unter Druck. Nach so einem Vorsprung diese Begegnung verlieren? Nein, das darf nicht sein.

Mit 25: 17 ging es in den entscheidenden Block. Die Kulmbacher waren sehr angespannt. Die Gegner im Gegensatz voller Freude und Motivation. Auch hier ging es zur Sache. Jeder Ball, jedes Tor, jeder Pass eine Zitterpartie. Viele Fehler, Nervosität und Unsicherheit machten sich in dieser Stunde breit. Verdient und mit viel Kampfgeist und Motivation gewannen die Mainkleiner dieses Spiel mit 27:29.

Trotz unserer Niederlage war das ein super Start in die neue Saison. Spaß, Motivation, Teamgeist glichen dies alles aus und ich freue mich sehr auf unsere nächste Begegnung. Ein Danke an unsere Gegner für den tollen und fairen Abend und ein Danke an meine Mannschaft.

Endstand Verbandsliga Nord: 1.KSC Kulmbach e.V. 2 vs. Maintalkicker Mainklein -- 27:29

|NEWS| Spieltag 1 Landesliga Nord 2017

Kurbelgemeinde Würzburg 1 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1

Kurbelgemeinde Würzburg 1 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1
Am 14.1.17 startete der 1. KSC Kulmbach in die neue Saison. Und das gleich mit neuer Spielordnung und neuem Spielplan – GOTTSEIDANK mit neuem Spielplan. Denn schon beim ersten Auswärtsspiel stand der KSC beinahe mit nur 4 Mann da, letztendlich 5. Da muss ich sagen, DANK des neuen Spielplans musste das erste Spiel nicht abgesagt werden.

Und so fing die Begegnung an mit den ersten Verwirrungen des Spielplans. Warum sind im Einzel feste Spielernummern eingetragen und im Doppel nicht? Muss man so spielen wie der Spielplan es besagt, sprich feuchtfröhliches Wechseln in den Doppeln und im Einzel nicht? Nach Klärung mit den Würzburgern fand man heraus, dass der Spielplan für den Norden wohl nicht optimal angepasst wurde, da wir ja teilweise mit mehr Spielern unterwegs sind. Heisst, wir haben die fest im Spielplan integrierten Zahlen beim Einzel einfach ignoriert und auch hier wild drauf los aufgestellt.

Nach einer kleinen Balldiskussion wurden ohne Zögern der Würzburger sofort der aktuelle Ball eingesetzt – Danke für die unkomplizierte Lösung. Die Tische waren gepflegt und super bespielbar.
"Kulmbachs Schwächen in den Einzeln sind weiterhin vorhanden."
Und so begann das erste VIERTEL (früher Drittel – muss man sich auch erst dran gewöhnen) und Kulmbach legte in den Doppeln gleich vor und ging mit 6:0 in Führung (Doppel werden 3 Punkte gewertet), bekam aber in den Einzeln mit 8:0 richtig eins auf die Mütze (in den Einzeln werden nur 2 Punkte gewertet). Somit Endstand nach dem ersten Viertel 8:6 für Würzburg.

Im 2. Viertel konnte man im Doppel leider nur ein Unentschieden erarbeiten, und in den Einzeln gewann außer Oldie Heinz Kießling keiner ein Einzel. Somit endete das 2. Viertel mit 9:5 für Würzburg.

Im 3. Viertel wollte Kulmbach nochmal richtig angreifen, aber Würzburg hielt dagegen. Stand des 3. Viertels 7:7 Punkte.

Letzte Chance für Kulmbach im letzten Viertel – und man bekam richtig auf die Nase. Mit 12:2 wurde Kulmbach abgefertigt und verlor letztlich mit 36:20 Punkten.

Fazit:
Kulmbachs Schwächen in den Einzeln sind weiterhin vorhanden, in den Doppeln konnten nur Kirsch/Rattler überzeugen. Und Martin Schirmer musste in seinem ersten Spiel in der Landesliga erkennen, dass hier ein anderer Wind weht. Bester Spieler bei Würzburg waren Mirko Kornmeier und der junge „Sulei“, der alle Einzel gewann und mit seinem TIC-TAC-Gespiele die Kulmbacher ganz schön nervte.

Endstand Landesliga Nord: Kurbelgemeinde Würzburg 1 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1 -- 36:20

Seite 1 von 59

Landesleistungszentrum

Ein starker Partner

Unser Verein spielt auf ITSF-Recognized Tournament-Tischen der Firma Leonhart.

Leonhart-Tische machen das Spielerlebnis so exakt und präzise wie möglich spürbar.

Präzision, Langlebigkeit und hochwertige Materialien sprechen für sich, weswegen diese Tische auch auf bundesweiten und internationalen Events eingesetzt werden.

Kontaktinformationen

image (+49) 09221 - 87 89 666
(+49) 0171 - 212 87 00

image 1.KSC Kulmbach e.V.
ATS Sportstadion
Alte Forstlahmer Strasse 20
95326 Kulmbach

image Für direkten Kontakt hier klicken